Montag, 24. Oktober 2011

Mein Diaarchiv

Zur Vorbereitung meines eigenen Webshops habe ich die ersten Dias scannen lassen. Obwohl ich über einen Minolta Kleinbildscanner verfüge, habe ich gut 100 Fotos einem Scanservice anvertraut. Der Scan mit 4000 dpi und vierfachem Durchlauf kostete mich etwa 50 Cent pro Foto. Der Scanservice verwendet den Nikon Coolscan 5000, ein Gerät, das nicht mehr auf dem Markt ist. Nikon hat ja bekanntlich die Scannerproduktion eingestellt. Die Scans liegen werden auf DVD versendet. Die Dateien sind gut 50 MB groß. Allerdings müssen die Fotos noch nachgearbeitet werden. Das heißt: Belichtung einstellen, Rauschen reduzieren, schärfen ggf und dann anschließend verkleinern von etwa 5500 Pixel lange Seite auf 4500 Pixel. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, fällt aber gegen ein digitales Foto - schon einer Nikon D200 - doch ab.
Kleines Beispiel gefällig aus meiner Dia-Schatzkiste?

Alesund, Norwegen


Kommentare:

Detlef hat gesagt…

Hallo Ralf,
erst einmal zum Foto: eine wirklich sehr schöne Aufnahme! Kann es sein, dass das Foto einen ganz leichten Blaustich hat? Oder liegt es an meinem Monitor?
Ich hatte vor ca. 2 Jahren mal einen Teil meiner Dias aus Italien und San Marino einscannen lassen, war aber mit der Qualität nicht wirklich zufrieden und ich habe aus der nachträglichen Bildbearbeitung auch nicht mehr sehr viel herausholen können - habe es schlussendlich aufgegeben. Vielleicht sollte ich es dann irgendwann doch noch mal mit einem anderen Anbieter ausprobieren.
Was mich interessieren würde: was "sagen" die Microstock-Agenturen zu solchen eingescannten Fotos? Aber Du willst die Fotos ja eh mehr für Deinen eigenen Foto-Shop verwenden - oder?
Gruß
Detlef

Ralf Gosch hat gesagt…

Die Lichtsituation war so, später Nachmittag bei nicht so tollem Wetter. Vielleicht kann man mit Hasselblad/Imacon Scannern noch mehr rausholen. Von meinen besten 10 Fotos bei Fotolia sind 3 Scans. Die sind aber schon recht lange drin. Ich weiß nicht, wie die heute reagieren. Man muss definitiv mehr dran herumschrauben.